Europawahl: Warum ich nicht (mehr) wähle

Ich werde nicht an der EU – Wahl teilnehmen. Warum auch ? Was sollen Wahlen, die ein undemokratisches System legitimieren ? In der ehemaligen DDR machte es auch keinen Sinn, zur Wahl zu gehen. Tut man es dennoch, erkennt man an , dass die Menschen, die dort im Parlament sitzen, tatsächlich eine Berechtigung dazu haben, mich dort zu  vertreten .

Das Problem ist, sie tun es nicht.

Das ist die bittere Erkenntnis der letzten Jahre auf Bundesebene und Europaebene.

Fragt mal in Eurem Familien/Freundes/Kollegen-Kreis herum:

  • Wer von Euren Leuten hätte für Waffenexporte in kriegführende Länder gestimmt?
  • Wer wollte sich von einer stabilen DM verabschieden ?
  • Wer wollte viele Millionen Steuergelder in die Rettung von Großanlegern und gierigen Banksystemen stecken und dafür die Bevölkerung verarmen lassen, wie in Griechenland ?
  • Wer wollte mit vermutlich kreberregendem Glyphosat verseuchte Landschaften?
  • Wer hätte die Idee gut gefunden, einige Millionen unqualifizierte Zuwanderer in unser Land zu holen und voll zu finanzieren ?
  • Wer hätte dafür gestimmt, unsere Landesgrenzen nicht mehr zu schützen?
  • Wer will solche Handelsabkommen wie TTIP , die den Verbraucher und Arbeitnehmer vollends entrechten?
  • Wer wollte deutsche Soldaten nach Afghanistan schicken, von denen dann einige  tot im Zinksarg nach Hause kommen ?

Ich wollte das alles nicht. Ich habe Jahrzehnte versucht, Parteien zu wählen, die gesagt haben, dass sie das auch nicht wollen. Bei der Abstimmung im Bundestag oder Europaparlament haben sie mich dann verraten.

Vor fünf Jahren habe ich dieses aufwühlende Video von  Ken Jepsen über wählen oder nicht wählen gehört und noch gedacht, wir könnten mit unserer Stimme etwas beeinflussen. Heute weiß ich, dass das eine Illusion ist.

Falls Du noch glaubst, Dein „Volksvertreter “ würde sich für Deine Interessen einsetzen, schau Dir mal dieses Parteien Überprüfungsprojekt an. Hier haben junge Leute eine „Democracy- App“ entwickelt, mit der Du schauen kannst, welche Beschlüsse im Bundestag Deine Partei und Dein Abgeordneter unterstützt hat . Du kannst auch selber abstimmen und das auch für künftige Gesetze, die jetzt gerade auf dem Weg oder in Planung sind. Nachdem das Gesetzgebungsverfahren dann im Bundestag abgeschlossen ist, erfährst Du, ob Deine Partei in Deinem Sinne abgestimmt hat. Genial , ein direktes und unkompliziertes Instrument zur Kontrolle der Abgeordneten . Das war längst überfällig.

Sie, die Parteien, vertreten mich nicht . Also kann ich ihnen auch nicht meine Stimme geben. Ich behalte sie und melde mich von Zeit zu Zeit zu Wort. Mal sehen, was das bewirkt.

Foto: cco pexels

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Europawahl: Warum ich nicht (mehr) wähle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s