Spahn und Lauterbach pfeifen auf das Grundgesetz

Dieses Grundgesetz ist wirklich lästig. Was haben sich die Gründungsmütter- und Väter der BRD 1949 nur dabei gedacht? Aber wir befinden uns ja in post-gesetzlichen Zeiten( Dieselbetrug , illegale Einwanderung…)  und so nehmen sich Jens Spahn ( CDU) und Karl Lauterbach ( SPD) ein „gutes“ Beispiel an ihrer Kanzlerin und pfeifen auf das Grundgesetz. Die Dame hält sich schließlich auch nicht an den von ihr geleisteten Amtseid.

Der Gesetzentwurf, der diese Tage von den Herren auf den Tisch kommt, sieht vor, dass jeder Bürger, der nicht ausdrücklich widersprochen hat, ausgeweidet wird, so denn mindestens zwei Ärzte zu dem Schluss kommen, dass dieser Patient ein Todgeweihter ist. In dem Gesetz ist auch vorgesehen, mindestens einen Mediziner je Krankenhaus in Vollzeit zu finanzieren, damit er auf die Suche nach menschlichen Ersatzteillagern gehen kann und die Angehörigen schon einmal aufklärerisch bearbeitet. Das ganze läuft völlig irreführend unter dem Titel „Organ-SPENDE“.

Nach dem Motto : Willst Du nicht freiwillig spenden, so brauch ich Gewalt.

Nochmal langsam zum Mitlesen: Wenn Du nicht ausdrücklich widersprichst und Dich online in ein Register mit Deinem Widerspruch einträgst, darf man Dich vor Deinem Tode aufschneiden und alle Organe entnehmen, die man weiterverwerten kann.

Zu dumm nur, dass dagegen etwas im Grundgesetz steht:

GG, Artikel 2, Abs.2 :

„Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.“

Da steht nicht: Jeder, der noch arbeitsfähig ist oder jeder, der klar denken kann oder jeder,  der zum Widerspruch fähig ist usw. Da steht ganz schlicht JEDER !! Da steht noch nicht einmal jeder Lebende…

Und das ist mit Sicherheit und Bedacht genauso formuliert worden, weil wir schon Regierungen hatten, die manchen Menschengruppen dieses Recht auf körperliche Unversehrtheit und Freiheit genommen haben . Auch sie , im 3. Reich oder in der DDR Diktatur, meinten dafür „gute Gründe“ zu haben. Nun ist es wieder mal soweit. Eine Regierung aus CDU und SPD findet „gute Gründe“ die grundlegendsten Rechte, auf die sich ein Mensch in einer Demokratie berufen können sollte, werden ihm von denen, denen wir die Macht dazu gegeben haben , weggenommen.

Was kommt als nächstes?

An der Abschaffung von Artikel 5, GG, Meinungsfreiheit , arbeitet ja schon seit Jahren ein ganzer Stab unter Leitung von Herrn Maas . Und so verschwindet auch dieses Grundrecht hinter dem Netztwerkdurchsetzungsgesetz und den Uploadfiltern.

Denkbar wäre aber auch GG, Artikel 13, Unverletzlichkeit der Wohnung oder GG  Artikel 14, Eigentum, Erbrecht und Enteignung abzuschaffen. Es gibt doch auch zu wenig Wohnraum, ein „guter Grund“ auch diese Artikel des Grundgesetzes zu streichen . Berlin macht gerade den Anfang mit Enteignungsüberlegungen.

Das Grundgesetz liegt bei mir immer griffbereit auf dem Schreibtisch. Du kannst es kostenlos bei der Bundeszentrale für politische Bildung anfordern.

Wir müssen es gegen die Regierung verteidigen, solange es noch gilt.

Foto: cco pexels

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s