Angehörige Pflegebedürftiger, bitte bringen Sie einen Putzeimer mit.

Die Kosten für die Pflege alter Menschen steigen. Das liegt unter anderem daran, dass Altenpfleger mehr Lohn bekommen. Ich gönne es ihnen. Sie haben es verdient. Aber was wird nun mit den zusätzlichen Kosten, wer wird das bezahlen? Oma und Opa, die da nun hilflos sitzen oder liegen haben ohnehin schon ihr Erspartes aufgebraucht und das Häuschen verkauft. Die Angehörigen kann man auch nicht bis aufs Unterhemd schröpfen.

Deshalb kam ein CDU Politiker heute Morgen im Deutschlandfunk mit einer selten genialen Idee um die Ecke:

Die Angehörigen könnten als Eigenleistungsanteil das Altenheim putzen oder Nahrung anreichen. Das hätten sie ja Zuhause auch gemacht.

Zur Machbarkeit: 

Wie genau darf ich mir das vorstellen? Bei drei bis vier Mahlzeiten am Tag ? Soll der Angehörige mit in das Heim einziehen ( zu welchem Mietpreis?) , oder soll er mindestens drei Mal am Tag zwischen seiner Wohnung und dem Heim hin und her fahren ? Ach, und was ist mit den berufstätigen Töchtern und Söhnen?

Vielleicht meinte der Fachmann von der CDU aber auch die Ehepartner, die gerne bei jedem Besuch den Putzeimer mitbringen dürfen. Da der größte der Teil der Pflegebedürftigen das 80. Lebensjahr gut überschritten hat, stelle ich mir also gebückte Greise vor, die unter Betten Staub wischen und Klos putzen. ( Sind die dann gegen Arbeitsunfälle versichert?)

Und nun zu den Kosten. Fehlt wirklich Geld im System , wie ständig behauptet wird, oder ist es nur woanders ?

  • Für die Hamburger Elbphilharmonie waren 790 Millionen aus Steuern da. Kein Problem.
  • Für die Rettung /Abwicklung der HSH Nordbank waren 22 mal 790 Millionen aus Steuermitteln da. Kein Problem.
  • Für die insolventen Firmen Opel oder Air Berlin wurde im Handumdrehen viele Millionen bereit gestellt. Auch kein Problem.
  • Die Anleger-und Bankenrettung der letzten 10 Jahre hat viele Milliarden verschlungen. Ging alles ohne Aufhebens durch den Bundestag. Kein Problem.
  • Alle Abgeordneten gönnen sich regelmäßig saftige Diätenerhöhungen und  auch gerne Luxuskarossen als Dienstwagen. Ebenfalls kein Problem.
  • Zwei Millionen illegale Einwanderer werden mit allem versorgt, was sie brauchen, auch mit kostenloser Gesundheitsfürsorge. Kostet jedes Jahr mindestes 21 Milliarden. Kein Problem
  • Amazon und Facebook und Co müssen bei uns keine Steuern zahlen. Auch kein Problem.
  • Diese Liste darf gerne von Euch ergänzt werden.

Für unsere Alten ist kein Geld da ? Wirklich ?

Es ist genügend Geld da für die ohnehin Reichen und Einflussreichen. Aber für die, die ein Leben lang gearbeitet, Kinder großgezogen und ihre alten Eltern gepflegt haben wollt  Ihr nichts von dem eingezahlten Geld bereitstellen ?

Warum sollte man Menschen , die solche Entscheidungen treffen wählen? Mir fällt keine sinnvolle Antwort ein. Euch ?

Foto: cco pexels

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s