Echte Kerle braucht das Land

Seit drei Wochen ist  Frankreich im Ausnahmezustand und was macht sein Präsident? Versteckt er sich unter Muttis Schürze? Er stellt sich nicht, er läuft weg, schweigt, beklagt sich bei den Medien, dass man ihn nicht versteht. Ochjechen, der Arme.

Hatte er geglaubt, dass es reiche ein paar hochfliegende , realitätsferne Visionen an die Wand zu malen, einen schicken Anzug zu tragen und pompöse Popstarauftritte hinzulegen , um einen Staat zu führen?

In einer  Zeit, in der wir vor großen nationalen und internationalen Problemen ( ich vermeide das verniedlichende Modewort „Herausforderungen“) stehen, brauchen wir überall echte Kerle und selbstverständlich auch starke Frauen.

In den 70 er Jahren durch eine breite Emanzipationsbewegung geprägt, verstehe ich mich als selbstbestimmte und gleichberechtigte Frau. Aber was mir heute an Männlichkeit begegnet, ist schon erbärmlich:

Zöpfchentragende , sensible, ängstliche und angepasste Männchen, deren größte Sorge es ist, ob die Haare sitzen, der blitzblank rasierte Body auch genug Eiweiß zugeführt bekommt und deren Kompetenz und Potenz sich auf das lässige Wedeln mit dem neuesten iPhone beschränkt.

Die jungen Frauen tun mir leid. Was können sie von diesen Pudelmützenmännchen noch erwarten?

Letztens las ich auf  Facebook den Eintrag eines Mannes, der davon erzählte, wie er am Hamburger Hauptbahnhof miterlebt hatte, dass eine junge Frau von einem Nordafrikaner belästigt und angetanzt wurde. Die junge Frau war inmitten einer Menschenmenge am Hamburger Hauptbahnhof dieser Gewalt des Migranten hilflos ausgeliefert, weil keiner der anwesenden Männer , auch nicht der Schreiber des FB Eintrags ,den Mut hatte, dem Belästiger  Einhalt zu gebieten. Der Schreiber dieser Geschichte war aber immerhin nachdenklich geworden, ob sein Verhalten richtig war.

Nein, war es nicht, liebe Männer. Ihr seid, Emanzipation hin oder her, körperlich stärker als wir. Ich wünsche mir, dass echte Kerle eingreifen, wenn sie sehen, dass eine Frau bedroht wird. Ich wünsche mir, dass echte Kerle sich den Problemen stellen und nicht weglaufen, wenn es brenzlig wird. Dass sie Verantwortung übernehmen und für ihre Ideale einstehen und kämpfen. Genauso wie die starken Frauen an ihrer Seite.

Kennt Ihr den Film „Zwölf Uhr mittags“? Wenn nicht , liebe Männer, bitte nachsitzen und anschauen.

Foto: cco pixabay

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Echte Kerle braucht das Land

  1. Ein wirklich sehr lehrreicher Film, den Sie da empfehlen – ich hätte da noch eine Ergänzung: Cyrano de Bergerac, der Film ist zuletzt mit Depardieu erschienen. Da geht es ebenso um Mut, Ehre und unerschütterliche Prinzipien.

    Was wir heute an „männlichem“ Verhalten (oder sollte ich besser sagen: Gehabe?) beobachten ist die Folge der „Kuschelecken“ in Kindergärten und Klassenzimmern der achtziger und ff. Jahre – und das Rad lässt sich nicht zurück drehen, viele in diesen Jahren Geborene sind ohne klare Erziehungsprinzipien aufgewachsen und haben wesentliche Kulturfertigkeiten nicht mehr von ihren „Hippie“- und Blumenkinder-Eltern gelernt, weil die mit der Selbstfindung und Bewusstseinserweiterung beschäftigt waren.

    Und wissen Sie was?
    Ich habe in mancher Stunde bereut unsere Kinder zu rücksichtsvollen und geradlinigen Menschen erzogen zu haben – weil in dieser verkommenen Gesellschaft Lüge & Ellenbogengebrauch offenbar nützlichere Verhaltensweisen sind.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s