Nein zu allen Kriegen !

Erich Kästner:

Auf den Schlachtfeldern von Verdun
finden die Toten keine Ruhe.
Täglich dringen dort aus der Erde
Helme und Schädel, Schenkel und Schuhe.

Über die Schlachtfelder von Verdun
laufen mit Schaufeln bewaffnete Christen,
kehren Rippen und Köpfe zusammen
und verfrachten die Helden in Kisten.

Oben am Denkmal von Douaumont
liegen zwölftausend Tote im Berge.
Und in den Kisten warten achttausend Männer
vergeblich auf passende Särge.

Und die Bauern packt das Grauen.
Gegen die Toten ist nichts zu erreichen.
Auf den gestern gesäuberten Feldern
liegen morgen zehn neue Leichen.

Diese Gegend ist kein Garten,
und erst recht kein Garten Eden.
Auf den Schlachtfeldern von Verdun
stehn die Toten auf und reden.

Zwischen Ähren und gelben Blumen,
zwischen Unterholz und Farnen
greifen Hände aus dem Boden,
um die Lebenden zu warnen.

Auf den Schlachtfeldern von Verdun
wachsen Leichen als Vermächtnis.
Täglich sagt der Chor der Toten:
„Habt ein besseres Gedächtnis!“

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Nein zu allen Kriegen !

  1. Dazu bedarf es keinerlei Kommentar……..

    ich bin 2 x im Rahmen der Kriegsgräberfürsorge in Reims und Verdun gewesen. Wir fuhren in den Sommerferien 14 Tage lang mit Bussen von der Bundeswehr von Schleswig-Holstein nach Nordfrankreich.
    (Die Bayern durften damals bis Marokko fahren). Wir waren 18 bis 24 Jahre alt, schliefen in Bundeswehrzelten ohne Fußböden auf Pritschen ,Köche der Bundeswehr kochten für uns, und man saß abends am Lagerfeuer mit jungen Franzosen , irgendeiner klimperte immer auf der Gitarre und man verliebte sich.
    Tagsüber arbeiteten wir auf den Friedhöfen, die Kreuze wurden mit Stahlbürsten vom Schmutz der Jahrzehnte befreit, die Anlagen geplfegt.
    Programme für die Jugend zur Völkerfreundschaft um 1970, Kosten ca. 150,DM, für mich damals der einzige Weg, zu reisen, etwas zu erleben.
    Wir haben alles dort gesehen.
    Wahrscheinlich kann man nur als so junger Mensch diese Orte aushalten..
    .

    Liken

    1. Liebe Doris, ich war als junge Frau in Verdun und habe im Deutschunterricht Heinrich Bölls Kriegserlebnisse gelesen. Ich habe überhaupt kein Verständnis für unsere Bundesregierung, die nach wie vor Rüstungsindustrien fördert und den Militärhaushalt aufstockt .

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s