Hurra, wir haben Platz für…

…tolle Projekte.

Es wird Euch auch schon aufgefallen sein. Überall in den kleineren Städten stehen Geschäfte leer. Ein trostloser Anblick. Und je mehr Läden schließen, desto gefährdeter ist der Laden in der Nachbarschaft ,auch seine Kundschaft zu verlieren. Die Kunden wandern zunehmend ins Internet ab oder ins Shopping-Center auf die grüne Wiese.

Nun habe ich eine gute Idee, was man mit diesen frei werdenden Gebäuden in bester Lage machen könnte:

Wie wäre es, wenn dort von der Stadt oder Gemeinde oder Kirche betriebene Begegnungsstätten oder Cafés entstehen würden. Jugend- oder Seniorentreffs, in denen kreative Freizeitgestaltung angeboten würde. Und um es gleich auch zu sagen, damit meine ich nicht die phantasielosen mit ausrangierten Computern vollgestellten in der Regel ungepflegten Räume, die ich bis jetzt gesehen habe.Mir schwebt ein echtes, mit qualifizierten und deshalb auch gut bezahlten Leuten besetztes Angebot vor. Hier könnten genauso Selbsthilfegruppen wie auch junge Muttis und Papis mit ihren kleinen Kindern oder Künstler ein gutes Angebot finden und vieles mehr.

Nun höre ich schon den Einwand, dafür sei kein Geld da. Das stimmt definitiv nicht.

Wir haben in Deutschland (bis jetzt) und Gott sei Dank kein Finanzierungsproblem, sondern nur ein Prioritätenproblem.

Es waren von heute auf Morgen 150 Millionen für Air Berlin da ( ist trotzdem pleite). Für die Griechenland-Anleger-Rettung ist seit Jahren Geld in unvorstellbarer Höhe da( ist auch trotzdem pleite) und auch für den Kauf von noch mehr Waffen und Panzern,  ist nach dem Willen der politischen Kaste fraglos sehr viel Geld und immer mehr Geld da. Alles von Euren und meinen Steuergeldern finanziert. Ich bin damit nicht einverstanden.

Meine Idee würde die Städte wieder lebendig machen. Und Gemeinschaft zu haben, würde nicht mehr davon abhängen, ob ich mir den teuren Kaffee in einem der Kettencafe-Läden leisten kann. Die Vermieter generieren Einnahmen , was wiederum Steuern abwirft und zudem entstehen Arbeitsplätze für sinnvolle Arbeit, die nicht nur dem Konsum dient.

Wo sind die Politiker, die so etwas ernsthaft ins Werk setzen ? Bitte melden.

Foto: cco pixabay

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Hurra, wir haben Platz für…

  1. Hier auf die sogenannten „Traditionsparteien“ zu hoffen wird wohl vergebens sein:

    CDUCSUSPDFDPGrüne stehen auf der ‚Spendenliste‘ der Großverdiener im Land und werden daher NICHTS für ein solches Projekt tun – es bringt ihren Geldgebern keinen Nutzen.

    Einzig „Die Linke“ könnte möglicherweise helfen.
    Frau Wagenknecht organisiert derzeit gerade eine Aufbruchsbewegung [#aufstehen → https://jetzt.aufstehen.de/page/s/mitmachen%5D & in dieses Konzept paßt ihr Vorschlag sehr schön rein ….

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s