Dienstpflicht ? Ja, aber…

…für Politiker.

Ist Euch schon mal aufgefallen, dass viele der Politikdarsteller in unserer Regierung noch nie wirklich gearbeitet haben ?Manche haben noch nicht mal eine abgeschlossene Berufsausbildung. Was bei Frau- und Mann-Normalbürger zum Hartz 4 Empfang führen würde, führt bei diesen Menschen zu einer steilen , hochdotierten Karriere mit sehr guten Rentenansprüchen. Wir reden jetzt noch nicht davon, dass sie von dem Fachgebiet, was sie vertreten sollen ( Rüstung oder Gesundheit z.B.) keine Ahnung haben.

Hier ein paar Beispiele: 

Jens Spahn CDU : gelernter Bankkaufmann, ein Jahr bei einer Bank. Fernstudium Politikwissenschaften. Heute : Gesundheitsminister . Was befähigt ihn dazu ?

Andrea Nahles SPD : hat 20 ! Semester studiert ( Germanistik und Politikwissenschaften), ganze 10 Jahre. Während meiner Studienzeit wurden solche Bummelstudenten dann irgendwann Taxifahrer. Heute: Parteivorsitzende der SPD und ausgerechnet Arbeitsministerin. Wünschte sich schon als Abiturientin nach eigener Aussage ( Abizeitung) , Bundeskanzlerin zu werden. Was befähigt sie dazu ?

Katrin Göring- Eckardt (Grüne): abgebrochenes Theologiestudium. Keine abgeschlossene Berufsausbildung. Heute: Parteivorsitzende der Grünen. Warum ?

Katja Kipping ( Linke): abgeschlossenes Studium , ein freiwilliges soziales Jahr. Und sonst ?

Es ließen sich sicher noch zahlreiche Beispiele finden , auch aus anderen Parteien. Für diese Politikdarsteller hätte ich tatsächlich gerne eine Dienstpflicht. Mein Vorschlag:

Bevor jemand als Abgeordneter in den deutschen Bundestag gewählt werden darf, muss er mindestens fünf Jahre einem anständigen, steuerpflichtigen Beruf nachgegangen sein.

Dienstpflicht eben .

Und sollte es uns nicht stutzig machen, dass die Debatte um die Dienstpflicht gerade in dem Moment auftaucht, da bekannt wird, dass 35 000 – 80 000 ( je nachdem , wer die Zahl erhebt) Pflegekräfte in Deutschland fehlen ?

Es ist natürlich viel billiger, junge Menschen zum Dienst zu verpflichten als Pflegekräfte vernünftig zu bezahlen. Wer kam noch auf diese Idee ? ( siehe oben)

Nachtrag , 25.8.18:

Die „Welt Online“ meldet, dass Annegret Kramp-Karrenbauer ( CDU)  sich dafür ausgesprochen hat, dass Asylbewerber ein Dienstjahr absolvieren sollen.
  • „Wenn Flüchtlinge ein solches Jahr absolvieren, freiwillig oder verpflichtend, dient das ihrer Integration.“
  • In der Bevölkerung würde dies „die Akzeptanz erhöhen, dass Flüchtlinge bei uns leben“, so die CDU-Politikerin.

Eine weitere „kreative“ Idee, um qualifizierte Pflegekräfte nicht angemessen bezahlen zu müssen.

Foto: cco pixabay

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s