Ich werde sterben

„Ich werde sterben,“ dachte ich. Das war der Gedanke, mit dem ich an einem friedlichen, sonnigen Morgen aufwachte. Ich war Mitte vierzig ,und soweit ich wusste, gesund.

Theoretisch wusste ich natürlich schon lange vorher, dass ich eines Tages sterben und wie meine Oma oder mein Vater und viele meiner Vorfahren ca. 3 Meter unter der Erde in einer Holzkiste liegen würde. Meine sterblichen Überreste würden zu Erde werden . „Von der Erde bist Du genommen, zu Erde sollst Du werden.“ ( 1. Mose)

Aber hatte ich das wirklich begriffen, verstanden ? Ich werde nicht mehr sein. Mein Denken, mein Fühlen, alles, was ich erlebt habe im Laufe meines Lebens . Mein Glück und mein Unglück. Die Liebe zu meinen Liebsten , die Trauer, die Hoffnungen und die Enttäuschungen. Die Freude und der Schmerz. ALLES wird enden.

Wann wird das sein? Da ich das schreibe, bin ich kurz vor meinem 57. Geburtstag  und ich höre Freunde sagen: “ Wenn ich in Rente bin und mehr Zeit habe  , werde ich…“oder „…mal sehen, vielleicht im Alter werde ich …“

Das klingt, als ob wir alle eine garantierte Lebenszeit zugesprochen bekommen hätten. Wie ein Garantiezins bei einem Kredit. Es ist nicht so. Wir müssten es wissen. Und keiner kann uns sagen, wann unsere Uhr abgelaufen ist. „Meine Zeit steht in Deinen Händen…“ steht im Psalm 31. Gott sei Dank wissen wir das nicht. Ich lehne jeden Gen-Test , der mir sagt, mit welchen lebensbedrohlichen Risiken ich herumlaufe, ab.

Ich will doch leben

und mich nicht vor dem Tod schützen. 

„Wenn ich wüsste, dass ich nur ein Jahr zu leben hätte, würde ich…“, sagen viele Menschen. Und dann tun sie viele Dinge, die sie nicht gerne tun. Sie bleiben in ihrem ungeliebten Job, sie drehen sich weiter im Hamsterrad und hoffen auf eine Irgendwann-Belohnung.

Ich denke immer, im Grunde haben wir alle schon eine lebensbedrohliche Diagnose :

Wir werden sterben, das ist sicher.

Warum leben wir nicht SOFORT so ,als ob wir das wirklich wüssten ?

Seit diesem friedlichen Morgen vor gut zehn Jahren lebe ich anders. Ich weiß, dass ich sterben muss ! Das kann Morgen sein oder in 20 Jahren. Und weil ich nicht weiß, ob es schon Morgen ist, lebe ich HEUTE so, als ob es schon Morgen wäre.

Foto: cco pexels

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Ich werde sterben

  1. Oh wie wahr dieser Gedanke doch ist. Mein Vater und Mom wurden beide aus dem Leben gerissen und ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen. Vor etwa 27 Jahren hab ich meine Karierepläne über Bord geworfen und mache seither Beruflich und Privat das was mich erfüllt. Na ja mit Abstrichen. Sollte ich morgen nicht mehr aufwachen kann ich sagen ich hab im heute gelebt und Freud und Leid mit meinen liebsten geteilt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s